Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Weil am 30.04.22

 

Der letzte Spieltag der Saison in dieser Bezirksklasse ist entscheidend für die endgültige Platzierung der Schongauer Damen. Bisher hatten die Lechstädterinnen nur 2 Spiele in der Saison verloren und können mit 4 Punkten die Meisterschaft holen. Personell geschwächt durch Verletzung, Krankheit und Terminüberschneidungen können nicht alle Stammspieler an diesem wichtigen Spieltag antreten.

 

TSV Schongau – Lechrain Volleys II: 3:0

 

Satzergebnisse: 25:15, 25:19, 25:16

Im ersten Satz kommen die Schongauer Damen schnell ins Spiel und können sofort punkten. Mit guter Abwehrarbeit, effektiven Angriffen und hervorragenden Blockaktionen wird der Satz sehr klar gewonnen.

Im zweiten Satz können vermehrte Angabenfehler die Lechstädterinnen nicht aufhalten; das konsequente und sichere Spiel sowohl in Annahme als auch im Angriff ermöglichen einen ungefährdeten Satzsieg.

Im dritten Satz zeigen die Schongauer Damen absoluten Siegeswillen und holen sich nach einem hochklassigen Spiel den klaren Sieg.

 

 

TSV Schongau – TSV Eintracht Karlsfeld: 3:2

 

Satzergebnisse: 26:24, 25:14, 17:25, 17:25, 15:11

Im ersten Satz finden zunächst die Schongauer Damen nicht ins Spiel; die veränderte und unangenehme Spielweise der Karlsfelder Damen bringt sie aus dem Konzept; Unstimmigkeiten und Eigenfehler sind die Folge und der Gegner zieht mit Vorsprung davon; erst gegen Ende des Satzes finden die Lechstädterinnen ins Spiel und können Punkt für Punkt den Rückstand aufholen; das Satzende ist eng umkämpft und offen; letztendlich gelingt den Schongauer Damen nervenstark der knappe Satzsieg

Im zweiten Satz finden die Schongauer Damen zu ihrer Stärke zurück und punkten souverän; lediglich die letzten beiden Punkte sind mühsam, aber durch den großen Vorsprung ungefährdet

Nach zwei gewonnen Sätzen ist der fehlende Punkt zur Meisterschaft gesetzt; vielleicht spielen die Schongauer Damen im dritten Satz daher plötzlich unsicher und unkonzentriert; der Gegner findet ins Spiel zurück und baut einen Vorsprung auf; die Lechstädterinnen holen daraufhin mühsam wieder auf, aber die Karlsfelder Damen können erneut davonziehen und gewinnen den Satz

Auch im vierten Satz finden die Lechstädterinnen nicht zu ihrer Leistung zurück; der Satz zeigt ein uneffektives Spiel mit wenig „Biss“ der Schongauer Damen.

Im fünften Satz kämpfen die Lechtstädterinnen wieder und zeigen großen Siegeswillen; sie können von Anfang an punkten und einen Vorsprung aufbauen; mit klaren Spielzügen und durchdachten Auktionen wird am Ende der Satz und das Spiel gewonnen.

 

Es spielen für Schongau an diesem Spieltag:

Catherina Hack, Daniela Hübl, Nicole Schmidt, Ellen Frütel, Karin Riedl, Johanna Braun, Katharina Schmid und Patricia Gast.

 

Weitere Spielerinnen der Saison:
Verena Mettig, Katharina Braun, Angela Konstantin, Giovanna Di Garbo, Rosa Kraus, Julia Krötz

 

 

Mit diesen Siegen schaffen die Schongauer Volleyballdamen den Meistertitel der Bezirksklasse 2 und das direkte Aufstiegsrecht in die Bezirksliga West. Dies wurde bisher in der Geschichte der Schongauer Volleyballabteilung noch nicht erzielt.

 

Verfasser: Karin Riedl

 

 

Und hier noch die endgültige Tabelle

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Schongau am 26.03.22

 

 

Durch die Siege an den letzten drei Spieltagen geht die Mannschaft recht entspannt in den Spieltag und fiebert zuversichtlich dem Spiel gegen den Tabellenführenden Maisach entgegen. Zwar ist an diesem Tag die Mannschaft mit nur 7 Spielerinnen eng, aber dennoch gut besetzt.

 

 

 

TSV Schongau – TSG Maisach: 3:0

 

• Satzergebnisse: 25:23, 25:13, 25:21

• Im ersten Satz finden die Schongauer Damen zunächst nicht ins Spiel und agieren zu lässig; dadurch geraten sie in deutlichen Rückstand; mit klarem Ziel den Satz nicht kampflos aufzugeben, erhöhen die Lechstädterinnen ihren Einsatz und können Punkt für Punkt aufholen. Am Ende wird der Satz dann sogar knapp gewonnen.

• Im zweiten Satz können die Schongauer Damen gleich zu Beginn punkten und zwingen dem Gegner ihr Spiel auf. Ohne große Gegenwehr und mit eigenem harmonischem Spiel gewinnen die Schongauer Damen diesen Satz klar.

• Im dritten Satz zeigen die Maisacher Damen wieder verstärkte Gegenwehr und die Schongauer Damen sind gefordert; aber mit großer Motivation, konsequentem und konzentriertem Spiel wird der Satz und damit das Spiel gegen den Tabellenführer gewonnen.

 

 

TSV Schongau – ASV Dachau II: 3:0

 

• Satzergebnisse: 25:16, 25:15, 25:9

• Im ersten Satz finden die Schongauer Damen schwer ins Spiel und haben Probleme auf die veränderte Spielweise zu reagieren. Allerdings kann Katharina Braun mit einer effektiven Angabenserie einen respektablen Vorsprung herausarbeiten und somit wird der Satz dann klar gewonnen.

• Im zweiten Satz zeigen die Lechstädterinnen von Anfang an ein solides Spiel; der Satz wird klar und ohne Schwierigkeiten gewonnen

• Im dritten Satz beginnt ebenfalls gut und durch effektives Spiel wird dieser Satz und das Spiel am Ende sehr klar gewonnen.

 

Es spielten für Schongau:

Nicole Schmitt, Karin Riedl, Ellen Frütel, Verena Mettig, Daniela Hübl, Katharina und Johanna Braun.

 

Nächster und letzter Spieltag ist am Samstag, 30. April, in Weil. Die Gegner sind die Lechrain Volleys II und TSV Eintr. Karlsfeld.

 

Verfasser: Karin Riedl

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Schongau am 19.03.22

 

 

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Dachau am 19.03.22

 

 

Mit hervorragender Spielleistung und großer Spielfreude haben die Schongauer Damen an diesem Spieltag zwei Siege erkämpft und stehen derzeit auf einem verdienten zweiten Platz in der Tabelle.

 

TSV Schongau – ASV Dachau: 3:0

 

• Satzergebnisse: 25:17, 25:9, 25:15

• Johanna Braun erringt in diesem Spiel viele direkte Punkte durch ihre stahlharten Angaben und trägt damit zu dem sehr klaren Erfolg bei

• Im ersten Satz spielen die Schongauer Damen ihr druckvolles Spiel, dem die sehr jungen Gastgeber nicht viel entgegen zu setzen haben; ungefährdet wird der Satz gewonnen

• Im zweiten Satz können die Lechstädterinnen mit effektiven Angaben und harten Angriffen den Gegner ebenfalls schnell und problemlos bezwingen.

• Im dritten Satz lassen die Schongauer Damen die Gastgeber weiterhin nicht ins Spiel kommen und auch dieser Satz wird klar gewonnen

 

 

TSV Schongau –PSV München: 3:1

 

• Satzergebnisse: 25:15, 25:16, 20:25, 25:6

• Im ersten Satz agieren die Schongauer Damen effektiv und flexibel; sie können an die Leistungen im ersten Spiel anknüpfen und den Satz gewinnen.

• Im zweiten Satz ist der Satzsieg ungefährdet, allerdings zeigen sich erste Konzentrations- und Konditionsmängel in der Mannschaft.

• Nach einer Mannschaftsumstellung im dritten Satz ist das Spiel ausgeglichen; die Lechstädterinnen verlieren aus undefinierten Gründen ihre Durchschlagskraft und der Gegner kommt mit seinen Aktionen immer wieder zum Punktgewinn; einige zusätzliche Eigenfehler führen zum unnötigen Satzverlust

• Im vierten Satz wird auf eine gewohnte und abgestimmte Mannschaftsaufstellung zurückgegriffen. Dieser Satz ist eine Meisterleistung des durchgreifenden Druckspiels der Schongauer Mannschaft; die Münchner Gegner werden regelrecht niedergespielt und der Sieg in dieser Partie ist schnell gedeckelt.

 

 

Erfolgreich gecoacht wurde die Mannschaft an diesem Spieltag von Caterina Hack.

Es spielten für Schongau:

Ellen Frütel, Nicole Schmitt, Verena Mettig, Rosa Kraus, Angela Konstantin, Karin Riedl, Johanna und Katharina Braun.

 

Nächster Spieltag ist am Samstag, 26. März in Maisach. Die Gegner sind Tabellenführer und Gastgeber TSG Maisach und erneut ASV Dachau.

 

Verfasser: Karin Riedl

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Schongau am 12.03.22

 

 

Endlich wieder mit einer guten Personalaufstellung konnten die Schongauer Damen den Einzelspieltag bestreiten und besiegten die starken Gegner mit klarem Ergebnis.

 

 

TSV Schongau –Lechrain Volleys II: 3:0

 

• Satzergebnisse: 25:16, 25:23, 25:21

• Im ersten Satz agieren die Schongauer Damen gut und flexibel; mit effektiven Angaben und druckvollen Angriffen können die Gastgeberinnen einen Vorsprung herausarbeiten und den Satz ungefährdet gewinnen

• Im zweiten Satz ist das Spiel deutlich ausgeglichener; die Gegenwehr der Lechrainer Damen steigert sich und es kommen vermehrt harte Angriffe auf die Schongauer Seite. Der Punktestand bleibt ausgeglichen und beide Seiten zeigen hervorragendes Volleyball; am Ende haben die Gastgeberinnen den ersten Satzball, den die Gegner noch abwehren können; allerdings bringt die folgende Fehlangabe des Gegners den Satzsieg.

• Im dritten Satz stellen die Schongauer Damen die Mannschaft um und kommen zunächst in Rückstand; nach kurzer Zeit finden sie jedoch wieder ins Spiel und können mit guten Angaben punkten und sogar knapp in Führung gehen; jetzt lassen sich die Schongauer Damen nicht beirren und spielen konzentriert ihr Spiel. Mit guter Annahme und Abwehr sowie guten Aktionen der Angreifer holen sie sich den Gesamtsieg.

 

 

Es spielten für Schongau:

Ellen Frütel, Nicole Schmitt, Verena Mettig, Daniela Hübl, Katharina Schmidt, Caterina Hack, Angela Konstantin, Karin Riedl sowie Johanna und Katharina Braun.

 

Der nächste Spieltag ist am 19. März in Dachau. Die Gegner sind die Gastgeber und PSV München.

 

Verfasser: Karin Riedl

 

Unsere Damenmannschaft Saison 2021/2022

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Schongau am 19.02.22

 

Nachdem mehrere Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, hat sich der Spielplan verändert und an diesem Tag steht nur eine Mannschaft als Gegner auf dem Plan.

 

TSV Schongau – PSV München: 3:0

 

Satzergebnisse: 25:8, 25:14, 25:20

Im ersten Satz kommen die Schongauer Damen gut ins Spiel und können sofort punkten. Nach einer Angabenserie von Karin Riedl mit 7 Punkten steht es nach kurzer Zeit bereits 15:4 für die Gastgeberinnen. Mit weiterem gutem Spiel wird der Satz sehr klar gewonnen.

Im zweiten Satz können die Gegner immer wieder gute Aktionen zeigen und damit punkten, aber das konsequente und sichere Spiel sowohl in Annahme als auch im Angriff ermöglichen einen ungefährdeten Satzsieg der Lechstädterinnen.

Im dritten Satz geraten die Schongauer Damen anfangs ins Straucheln und werden dadurch unsicher; der Gegner findet dagegen mehr Sicherheit und die Gastgeberinnen geraten in klaren Rückstand. Nach einer Auszeit finden die Schongauerinnen wieder ins Spiel zurück und können mit druckvollem Spiel den Ausgleich erreichen. Als sich wieder ein Einbruch abzeichnet wird durch einen geschickten Spielerwechsel das Zutrauen gestärkt und mit souveräner Leistung der Satz gewonnen.

 

Es spielen für Schongau:

Catharina Hack, Verena Mettig, Daniela Hübl, Nicole Schmidt, Angela Konstantin, Ellen Frütel, Karin Riedl, Katharina und Johanna Braun.

 

 

Nächster Spieltag ist voraussichtlich am Samstag, 12. März 2022 ab 14 Uhr in der Lechsporthalle in Schongau. Die Gegner sind die Lechrain Volleys II und SV Haspelmoor.

 

Verfasser: Karin Riedl

Spieltag der Damen in Bezirksklasse 2

in Karlsfeld am 20.11.21

 

Durch die 2G Regel im Sport ist auch bei den Schongauer Volleydamen ein Personalengpass entstanden. Nur durch die Aktivierung von Hobbyspielerinnen ist es der Mannschaft gelungen den Spieltag abzuhalten.

 

 

TSV Schongau – TSV Eintracht Karlsfeld: 1:3


 

  • Satzergebnisse: 25:22, 25:22, 15:25, 25:27

  • Im ersten Satz finden die Schongauer Damen nicht ins Spiel; die ungewohnte Aufstellung sowie ein querliegendes Spielfeld mit ungünstigen Lichtverhältnissen sorgen für Unstimmigkeiten und Eigenfehler; der Satz wird knapp abgegeben

  • Im zweiten Satz spielen beide Mannschaften auf Augenhöhe; am Ende können die Schongauer Damen mit guter Stimmung und voller Konzentration den Satzsieg holen

  • Im dritten Satz sind die Schongauer Damen anfangs gut mit dabei; allerdings fällt dann die Technik des Schiedsgerichts aus und das Spiel musste etwa 20 Minuten unterbrochen werden. Ausgekühlt spielen die Lechstädterinnen unsicher und trauen sich zu wenig zu; der Gegner spielt sein Spiel nach der Pause weiter und gewinnt klar

  • Im vierten Satz kämpfen die Lechtstädterinnen wieder um jeden Ball; es entstehen längere Spielzüge, die immer wieder gewonnen werden; durch gute Angaben kann am Ende ein Vorsprung von 23:18 herausgearbeitet werden; jedoch wird der Vorsprung „vergeigt“ und das Spiel unglücklich mit 25:27 verloren.


 


 

TSV Schongau – TSV Unterpfaffenhofen-Germering: 3:0


 

  • Satzergebnisse: 25:21, 25:20, 25:15

  • Im ersten Satz zeigt sich schnell, dass der Gegner bezwingbar ist, aber die Schongauer Damen kämpfen immer noch um ein harmonisches Zusammenspiel und haben zu viele Eigenfehler; die Gegner können zunächst einen Vorsprung aufzeigen, aber mit zunehmend guten Angaben und Angriffen wird der Satz dann umgedreht und gewonnen

  • Der zweite Satz ist weiterhin umkämpft, aber mit eisernem Willen und Kampfgeist wird auch dieser Satz gewonnen

  • Im dritten Satz können die Schongauer Damen langsam eine souveränere Leistung abrufen und somit wird der Satz klar gewonnen und die Lechstädterinnen holen den Sieg.

 

(Auf Wunsch werden die Namen der Spielerinnen nicht erwähnt)

 

Nächster Spieltag ist (sofern er coronabedingt stattfinden kann) am Samstag, 04. Dezember, in Weil. Die Gegner sind die Gastgeber und Steingaden.

 

Verfasser: Karin Riedl

Volleyball- Damen – Heimspieltag am 09.10.21

Saison 2021/2022

Die Schongauer Volleyball-Damenmannschaft eröffnet die Spielsaison 2021/2022 am Samstag, den 09. Oktober ab 14.00 Uhr mit einem Heimspiel in der Schongauer Lechsporthalle. Der Gegner ist TSV Planegg-Krailling und SV Germering 2.

 

Zuschauer und Interessierte sind herzlich willkommen; es gilt in der Sporthalle die 3G-Regel.

 

Diese Saison tritt die Schongauer Damenmannschaft wieder in der Bezirksklasse 2 OBB an. Die Saison 2020/21 fiel aufgrund der Pandemie aus und in der zuletzt gespielten Saison 2019/20 belegten die Damen vor dem Lockdown einen hervorragenden zweiten Platz und hatten die Teilnahme an der Relegation schon so gut wie sicher, die dann aber aus bekannten Gründen nicht stattfand. Da der direkte Aufstieg rechnerisch nicht möglich war, verbleiben die Schongauer Damen in dieser Liga. 

 

Die Vorbereitung auf die Saison ist aufgrund der langen Hallensperrungen sehr kurz und knapp, aber die guten Leistungen aus einem Vorbereitungsturnier in Germering lassen die Damen optimistisch in die angehende Saison blicken.

 

Durch die speziellen Auf-bzw. Abstiegsregelungen aufgrund der Pandemie ist die Liga auf 12 Mannschaften erweitert und neben Schongau spielen folgende  Mannschaften in dieser Bezirksklasse 2:

PSV München 3, SV Inning , ASV Dachau 2, TSG Maisach, TSV Unterpfaffenhofen-Germering, TSV Eintracht Karlsfeld, Lechrain Volleys 2, SV Haspelmoor, TSV Steingaden, SV Germering 2 und TSV Planegg-Krailling 4.

 

In dieser Saison sind zwei weitere Heimspieltage geplant, am 22. Januar sowie  am 12. März 2022 - jeweils ab 14:00 Uhr in der Lechsporthalle.

 

 

Verfasser:

Karin Riedl

Endtabelle Damen Saison 2018/2019:

 

Platz

Team

ges.

gew.

verl.

Punkte

 

 

 

 

1

 

FC Weil e.V.

18

15

3

45

 

 

 

 

2

 

TSG Maisach

18

13

5

38

 

 

 

 

3

 

SV Lohhof IV

18

12

6

38

 

 

 

 

4

 

TSV Unterpf.-Germering

18

12

6

34

 

 

 

 

5

 

TSV Schongau

18

9

9

27

 

 

 

 

6

 

SV Inning

18

8

10

23

 

 

 

 

7

 

PSV München IV

18

8

10

21

 

 

 

 

8

 

SV Esting III

18

7

11

21

 

 

 

 

9

 

SV Germering II

18

5

13

17

 

 

 

 

10

 

SV Haspelmoor

18

1

17

6